Atmung – ein Konzentrationsausgleich – Höhentraining

Alle Gasbestandteile der Luft haben bei einer bestimmten Höhe einen bestimmten Teildruck am Gesamtdruck, den Partialdruck. Die Atmung ist ein Konzentrationsausgleich von Sauerstoff und CO2. Dieser geschieht durch Diffusion (Konzentrationsausgleich). Das Konzentrationsgefälle des Sauerstoffs von der Lunge bis in die Muskelzellen treibt den Transport an. Der Sauerstoff diffundiert durch die Membran der Lungenbläschen (Alveolen), wird durch den Blutkreislauf zum Gewebe transportiert und diffundiert hier in die einzelnen Zellen. Je höher das Konzentrationsgefälle zwischen Zelle und Lunge, desto besser erfolgt der Transport. Ein hoher Luftdruck fördert somit den Transport. 

Im Blut geschieht der Transport über das Hämoglobin der Erythrozyten. Durch Höhentraining wird die Produktion von Erythrozyten angeregt, wieder am Boden ist die Leistungsfähigkeit erhöht. Dieser Prozess kann auch durch Spritzung von Hormonen angetrieben werden.

Empfehlungen
Stefan Zweigs Werke

Anmerkungen oder sonstige Ideen und Vorschläge können Sie gern per Mail an beitragen@lernzettel.org bzw. fehler@lernzettel.org senden.