Doppelspalt

Wird eine Welle auf einen Doppelspalt gestrahlt, so entstehen nach dem Huygensschen Prinzip an jedem Spalt wieder Elementarwellen, welche interferieren können. Wichtig ist die kohärente Ausleuchtung.

undefined

sin(α)=Δsb

Δs=sin(α)×b

tan(α)=dk2a

Für kleine Winkel gilt: sin(α)=tan(α)

Δsb=dk2a

Δs=dk2ab

Δs ergibt sich nach den Bedingungen für konstruktive
und destruktive Interferenz:

Konstruktive Interferenz: Δs=λk
(k=1,2,3...)

Destruktive Interferenz: Δs=(k0,5)λ
(k=1,2,3...)

Für die Anzahl der Maxima insgesamt ist zu beachten, dass der Sinus maximal 1 groß sein kann. Aus der Gleichung lässt sich ablesen, was bei Veränderung von Parametern geschieht.

Beweis für die korrekte Einzeichnung von α:

undefined

Empfehlungen
Stefan Zweigs Werke

Anmerkungen oder sonstige Ideen und Vorschläge können Sie gern per Mail an beitragen@lernzettel.org bzw. fehler@lernzettel.org senden.