Typen des Adoleszenzromans

klassischer Adoleszenzroman (frühes 20. Jh.)

  • System: Monarchie, Autorität (auch in der Familie, patriarchalisch)
    • ewige Werte
  • Pars-pro-toto Kritik über Eltern, Schule, Akzeptanz
  • fixierte Persönlichkeit
  • wenig Sexualität
  • Scheitern, Tod, Depression

moderner Adoleszenzroman (um 1970)

  • System: Demokratie
  • eigene Utopie
  • Konsumkritik
  • Medienkritik
  • Gleichberechtigung
  • Selbstverwirklichung
  • Sexualität zentral

postmoderner Adoleszenzroman (ab 1990)

  • Dystopie, Utopieverzicht
  • Ignoranz gegenüber Werten
  • Konsum und Medien stark ausgeprägt
  • Sexualität selbstverständlich
  • späte Ablösung von der Familie
  • tabulos
  • Lebensgefühl

Popliteratur

  • Darstellung über Musik
  • Gedanken kreisen in Wiederholungen
  • keine Identitätssuche
  • Drogen, Sexualität sehr präsent
  • → Verantwortungslosigkeit?
  • → Ausbruch aus Normen / Gesellschaft?
Empfehlungen
Stefan Zweigs Werke

Anmerkungen oder sonstige Ideen und Vorschläge können Sie gern per Mail an beitragen@lernzettel.org bzw. fehler@lernzettel.org senden.