Einzelspalt

Beim Einzelspalt wird der Spalt in der Vorstellung in Zonen aufgeteilt. Ist der Gangunterschied zwischen den Wellen an den Enden des Spaltes ein vielfaches der Wellenlänge, so lässt bei der vorgestellten Halbierung zu jedem Punkt in der einen Hälfte ein Punkt finden, der zu einem in der anderen Hälfte um eine halbe Wellenlänge verschoben ist. Die Interferenzbedingungen sind sozusagen umgekehrt zum Doppelspalt. Da der Doppelspalt aus zwei Einzelspalten besteht, spielen hier deren Interferenzen auch eine Rolle.

Destruktive Interferenz: Δs=λk

Konstruktive Interferenz:
Δs=(k+0,5)λ

Empfehlungen
Stefan Zweigs Werke

Anmerkungen oder sonstige Ideen und Vorschläge können Sie gern per Mail an beitragen@lernzettel.org bzw. fehler@lernzettel.org senden.