Vierfeldertafel

A A¯
B P(AB) P(A¯B) P(B)
B¯ P(AB¯) P(A¯B¯) P(B¯)
P(A) P(A¯) 1

Hierbei gilt folgendes:

  • Jede Wahrscheinlichkeit in der untersten Zeile ist die Summe der beiden Wahrscheinlichkeiten darüber
  • Jede Wahrscheinlichkeit in der letzten Spalte ist die Summe der beiden Wahrscheinlichkeiten links davon
  • Die letzte Spalte und die letzte Zeile müssen jeweils in der Summe 1 ergeben
  • Die Pfadregel gilt, wenn die Ereignisse unabhängig voneinander sind

Die Vereinigungsmenge ist die Summe der Einzelmengen minus die Schnittmenge, also zum Beispiel P(AB)=P(A)+P(B)P(AB).

Empfehlungen
Stefan Zweigs Werke

Anmerkungen oder sonstige Ideen und Vorschläge können Sie gern per Mail an beitragen@lernzettel.org bzw. fehler@lernzettel.org senden.