Wichtige Begriffe zu Sprachwandel und Sprachkritik mit Erklärung

Begriff

Bedeutung

Standardsprache

die zentrale Varietät (Sprachnorm) (hochdeutsch), (beziehungsweise eine Sprache mit Standardvarietät)

Standardvarietät

standardisierte (zentrale / offizielle) Varietät einer Sprache

Varietät

Ausprägung einer Sprache

innere Mehrsprachigkeit

Sprecher einer Sprache spricht mehrere Varietäten

Dialekt

lokale / regionale Sprachvarietät, kann sich in allen Sprachbereichen von anderen Dialekten unterscheiden (Lautsystem, Wortbeugung, Satzbau (Syntax), Wortschatz (Lexik), Idiomatik), sozial unabhängig (Beispiel: Plattdeutsch)

Regiolekt

abgeschwächter Dialekt (dialektal geprägt), weniger Abweichungen von der Standardsprache (Beispiel: Kölsch Garten → Jaade)

Jugendsprache

Sammelbegriff für alle Sprachvarietäten, die von vorwiegend Jugendlichen verwendet werden (Abgrenzung)

Kanak Sprak

von türkischem Einfluss geprägte Varietät

Theorie der unsichtbaren Hand

Sprachwandel = Folge individueller Handlungen, welche zu Sprachökonomie führen

Sprachkritik

Auseinandersetzung mit Sprache / Kritik / Zerfall

Mediensprache

Sprache der Öffentlichkeit

Neue Kommunikationsmedien

→ Internet

Rebusschreibung

Symbole / Zeichen als Lautzeichen

graphostilistische Mittel

schriftlicher Ausdruck von Gefühlen (Emoticons) / Mimik, Gestik, Tonfall (Wort in Großbuchstaben)

Empfehlungen
Stefan Zweigs Werke

Anmerkungen oder sonstige Ideen und Vorschläge können Sie gern per Mail an beitragen@lernzettel.org bzw. fehler@lernzettel.org senden.